Kathrin Vogler, DIE LINKE: Mehr Vertrauen in Organspende erforderlich, damit Solidarität entsteht

Published by : Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Die Widerspruchsregelung zerstört dieses. Man darf nicht dazu genötigt werden, irgendwo hinzugehen, um zu widersprechen und sich bei einer Behörde als Nicht-Spender registrieren zu lassen. Im Gesetzesentwurf zur sog. Widerspruchslösung gibt es Fragen über Fragen: Wie sollen Wohnungslose informiert werden? Wie Menschen, die unsere Sprache nicht sprechen? Wie Menschen mit Depressionen oder Menschen mit anderen sozialen Stigmatisierungen? Auf all das gibt es keine Antwort. Viel einfacher ist es doch, beim Arzt nebenbei noch zu fragen: "Ich wäre eigentlich gern Organspender, kriege es aber nicht hin. Helfen Sie mir?" Diese und andere Gelegenheiten zur positiven Entscheidung bieten wir mit unserem Gesetzentwurf zur Förderung der Entscheidungsbereitschaft.
external link sitemap

DIE LINKE linksfraktion Bundestag Kathrin Vogler Organspende Selbstbestimmtheit Tod Respekt Solidarität 19-140-t7-kathrin-vogler